Hier findet man mich ebenfalls:

Youtube - Facebook - Twitter

Hier kann man meine Bücher und Hörbücher kaufen:

Amazon - Itunes - Audible - Google Play - Weltbild - Thalia - Kobo - eBook.de - Hugendubel - Buch.de - Bandcamp(!)

 
 

Montag, 22. Februar 2016

Eine Welt ohne HOMO SAPIENS

HIER ein Auszug aus dem Vorstellungstext des filmischen Experimentes "Homo Sapiens":

"In seinem Tschernobyl-Film PRIPYAT, in UNSER TÄGLICH BROT oder angesichts der Festung Europa in ABENDLAND hat Nikolaus Geyrhalter Handlungs-Spiel-Räume des Menschen vermessen. Mit HOMO SAPIENS beschreitet er, der Kraft seiner Bilder vertrauend, einen neuen, poetisch-essayistischen Weg. Indem der Film die Endlichkeit der Menschheit manifest macht, stellt er zeitlose Fragen: Was bedeutet Mensch-Sein im Verhältnis zur Welt, in der wir leben? Wie können wir, ohne uns an Endzeitfantasien zu weiden, unsere Gegenwart gestalten?
Eine Ode an das Mensch-Sein, betrachtet aus einem möglichen retrospektiven Szenario."

Die Macher des Filmes wollen alleine die  Bilder sprechen lassen, und angesichts der (leider etwas spärlichen) Galerie, die man auf deren Seite findet, könnte das auch ganz gut gelingen.

Diese Bilder sehen wirklich klasse aus und transportieren eine beklemmende Stimmung, die nicht einer gewissen Schönheit entbehrt.

Ich werde auf jeden Fall einen Blick riskieren, und zwar nicht nur auf "Homo Sapiens", denn auch die anderen, oben genannten Filme haben mein Interesse geweckt!