Dienstag, 23. Februar 2016

Buchvorstellung: Der Herr der Ringe

Titel: Der Herr der Ringe
Autor: Tolkien



Klappentext (Quelle: Amazon.de):

»Der Herr der Ringe« in zwei Sätzen: Einem jungen Hobbit namens Frodo wird ein Ring anvertraut, von dem eine dunkle Macht ausgeht. Frodo macht sich mit seinen Freunden auf eine abenteuerliche Reise, um das von der zerstörerischen Kraft des Rings bedrohte Auenland zu retten.

Stimmt der Klappentext? Das tut er...wenn man Kurzgeschichten mag! ;)

Ich mag diese Buch, weil: Braucht man nicht erklären (...oder?) und ich kann es auch nicht.

Stärken diese Buches: Die Tiefe, die Plastizität, das Alter und die Geschichte von Mittelerde, die immer wieder hervorschimmern, die Geschichten von Boromir und Faramir, die Parabel auf Macht und wie sie den Menschen verdirbt, Gollum und all die anderen. 
 
Die Filme sind der Hammer, keine Frage, aber die Bücher (oder das Buch...je nach Ausgabe...ich hatte die grüne 3er-Box) sind absolut konkurrenzlos. 

Ich habe dieses Buch das erste Mal gelesen, als ich noch im Lego-Alter war und meine komplette Jugend über nahezu jährlich.

Schwächen diese Buches: Wenn man ungeduldig ist, die ersten 150 Seiten.

REMEMBER:
1-Das ist nur meine persönliche Meinung! :-)
2-Es gibt keine Punktewertung auf diesem Blog, weil ich hier nur Bücher vorstellen werde, die ich wirklich gut finde – auch wenn es sich vielleicht manchmal nicht so liest.
3-Warum so viel alter Kram: weil ich nie wieder so viel gelesen habe wie in meiner Jugend und mir diese Mini-Rezensionen helfen mich wieder daran zu erinnern.:-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen